Reise-Nähetui

IMG_9863

Wer kennt das nicht … man ist auf Reisen, hat nur eine beschränkte Anzahl von Kleidung dabei und dann reißt eine Naht oder springt ein Knopf ab. So ein kleines praktisches Nähset ist in dem Moment sicher willkommen und passt in jede Reisetasche.

Material:

Stoffreste 2 x ca. 15 x ca. 35 cm
kleinere Stoffreste
Vlieseline H630 ca. 15 cm x 35 cm
passendes Nähgarn
2 Druckknöpfe
Stecknadeln
eventuell 15 cm “Maß”Band

IMG_9848

1. Als erstes habe ich die einzelne Stoffstücke zurechtgeschnitten. Für das Set zwei Stoffstücke in den Maßen 14 x 32 cm.

Für die kleinen Taschen: 2 x 5 cm x 9 cm
Für das Nadelkissen: 8,5 cm x 7,5 cm
Für das Scherenfach: die Schere auf den Stoff legen und rundherum ungefähr mit 1 cm Zugabe der Form nach schneiden.

 

IMG_9850

2. Jetzt die obere Kante der kleinen Taschen 0,5 cm umbügeln und feststeppen. Die Ecken etwas einschneiden. Alle anderen Kanten ebenfalls 0,5 cm umbügeln.

Das Nadelkissen auch an allen Kanten um 0,5 cm umbügeln.
Die Ränder des Scherenfachs um 0,5 cm einfalten, die runden Kanten einschneiden und alles einmal mit ein paar Stichen Heftzwirn fixieren.

3. Jetzt zeichnet Ihr Euch die Einteilung des Sets mit Kreide ein (Achtung: rundherum 1 cm Nahtzugabe mit einrechnen), steckt die Einzelteile fest und steppt alles auf die Innenseite. Beim Nadelkissen nicht vergessen, eine offene Stelle zu lassen, damit Ihr das Kissen mit Füllmaterial auffüllen könnt. Danach das Kissen zusteppen. Das “Maß”Band feststecken.

IMG_9853

4. Nun wird auf die Außenseite die Vlieseline gebügelt. Die Außen- und Innenseiten rechts auf rechts legen, feststecken und mit 1 cm Nahtzugabe zusammennähen. Nicht vergessen, eine Wendeöffnung zu lassen. Die Ecken abschneiden und die Nahtzugaben etwas zurückschneiden.

 

 

 

 

IMG_98565. Alles wenden und bügeln. Das ganze Set rundherum füßchenbreit absteppen, dabei schließt sich auch die Wendeöffnung.

 

 

 

IMG_98576. Die einzelnen “Fächer” (10 cm breit) habe ich durch eine Steppnaht nochmals getrennt.

 

 

 

 

 

IMG_9860

7. Zum Schluss noch die Positionen der Druckknöpfe markieren und die Druckknöpfe annähen (ich habe hier “altmodische” Druckknöpfe benutzt, aber coole Kam Snaps in den passenden Farben sind auch sehr hübsch).

 

Viel Spaß beim Nachnähen!

 

 

Copyright: © 2015 Claudine Freylinger

 

 

IMG_9869

2 Comments

  • Reply Judika May 21, 2015 at 19:00

    Gefällt mir sehr, ist auch ein prima Geschenk für eine Freundin.
    Danke Dir für Inspiration.
    Judika

    • Reply merlanne May 21, 2015 at 19:02

      Stimmt, so ein Nähetui ist ein prima Geschenk. So etwas bekommt man nicht zu kaufen.
      Gern geschehen 😉
      LG
      Claudine

    Leave a Reply

    %d bloggers like this: