Kokos-Apfelkuchen

IMG_835426.2.2015

De leschten Abrëll hat ech op dëser Säit den “Apfelkuchen sehr fein” vu menger Groussmamm virgestallt. De Kuch vun haut gesäit selwecht aus, schmaacht awer anescht, well ech en Deel vum Miel duerch Kokosflacken ersat hunn. Dat gëtt dem Kuch de besonnesche Goût a mécht en e bëssi méi locker.

Letzten April hatte ich Euch an dieser Stelle den “Apfelkuchen sehr fein” meiner Großmutter vorgestellt und der wurde ein richtiger Blog-Hit. Dieser Kuchen sieht eigentlich genau so aus, schmeckt aber anders, da ich bei diesem Rezept u.a. einen Teil des Mehles durch Kokosraspeln ersetze. Ich backe den Kokosapfelkuchen schon seit Jahren, ein richtiger Dauerbrenner also.

IMG_8353

Als Merlanne junior heute von der Schule kam und den Kuchen sah, meinte er “Wow, hast Du den heute morgen frisch gebacken? Darf ich ihn als Dessert essen oder muss er noch fotografiert werden?” Wie Ihr seht, auch diese “bloggende Mutter” bleibt von dem typischen Blog-“running gag” nicht verschont.

IMG_8343

Und hier nun das Rezept:

Zutaten:

260 Mehl
1 Päckchen Backpulver
120 g Kokosraspeln
etwas Zimt
230 g Butter
150 g braunen Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
6 Eier
und ungefähr4-5 Äpfel

1. In einer Backschüssel das Mehl mit dem Backpulver vermischen. Die Kokosraspeln und den Zimt hinzutun und mischen.

2. Auf dem Herd die Butter schmelzen lassen und mit dem Zucker und den sechs ganzen Eiern cremig rühren.

3. Diese Mischung zum Mehl in die Backschüssel geben und unterheben.

4. Nun müsst ihr die Springform einfetten und schüttet dann die Hälfte des Teiges in die Form.

5. Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen und, wie auf dem Bild, auf den Teig legen. Zum Schluss den restlichen Teig auf die Äpfel verteilen.

6. In den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen schieben und 30 Minuten backen. Dieser Duft, der sich durch das Haus schlängelt, ist einfach wunderbar!

Gudden Appetit!

2 Comments

  • Reply Eva March 28, 2015 at 18:17

    Ich kann den Duft, der durchs Haus zieht, schon beim Lesen riechen! Tolle Beschreibung, tolles Rezept!
    Liebe Grüße
    Eva

    • Reply merlanne March 28, 2015 at 18:26

      Merci Eva. Es ist Juniors Lieblingsrezept !
      Liebe Grüsse,
      Claudine

    Leave a Reply

    %d bloggers like this: