Scones (Cornish Cream Tea)

Des Woch geet et hei bei Merlanne’s nawell “very british” zou. Wéi ech Ufank der Woch d’Fotoen vun eiser Summervakanz gekuckt hunn, sinn d’Erënnerungen un den “Cornish Cream tea” nees ganz bildlech opgetaucht an ech hu mer geduecht, dass esou een “afternoon tea” bestëmmt och heizulands gutt wärt schmaachen.

Diese Woche geht es hier bei Merlanne’s “very british” zu. Als ich vorgestern den Post zu dem “Union Jack Korkbrett” schrieb, fiel mein Augenmerk auf das Foto vom “Cornish Cream Tea”, den ich im Sommerurlaub, so oft es möglich war, in vollen Zügen genoss. “Cream Tea” ist eine Spezialität aus der Grafschaft Cornwall. Dort serviert man den 5-Uhr-Tee mit Scones, Erdbeermarmelade und “Clotted Cream“. Ich sage Euch, es ist ein (kalorienreiches) Gedicht!

IMG_7866

 

In einem der vielen Kochbücher, die sich hier seit Jahren ansammeln, wurde ich dann auch schnell fündig, was das Rezept für die Scones angeht:

Zutaten:

450 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 Esslöffel Zucker
250 ml Milch
100 g kalte Butter
1 Ei

Den Ofen auf 210°C vorheizen. Mehl, Backpulver und Zucker vermischen. Nun die Butter stückchenweise hinzugeben und mit den Händen unterarbeiten, so dass ein leicht krümeliges Gemisch entsteht. In der Mitte einen Krater formen, die Milch hineinschütten und mit dem Rest vermengen, bis ein etwas klebriger Teig entstanden ist. Den Teig auf einer bemehlte Platte etwa 2 cm dick ausrollen. Mit einem runden Keksausstecher (ca. 5-6 cm Durchmesser) die Scones ausstechen und auf das Backblech legen. Das Ei verquirlen und damit die Scones bestreichen. In den Ofen schieben, etwa 15 bis 20 Minuten backen lassen, fertig!

Sehr gut sind die Scones, wenn sie noch etwas warm serviert werden. Da muss aber nicht sein.

Die typische “Clotted Cream“, auch Streichrahm genannt, ist recht schwer zu finden. Ich habe ein Glas ( (hält sich monatelang) davon letztes Jahr im “Little Britain“-Shop hier in Luxemburg gekauft. Mit mindestens 55% Fettgehalt ist es jedoch nicht ratsam, die leckere “Clotted Cream” öfter auf den Speiseplan zu stellen.

So, nun nur noch einen guten schwarzen Tee aufbrühen, Erdbeermarmelade dazustellen und geniessen. “Delicious, indeed!

2 Comments

  • Reply Daniela Terenzi March 5, 2016 at 07:37

    Liebe Merlanne,
    ich war letzten Monat in London und habe bei einem “English Afternoon Tea” im Oxo Tower neben anderen Spezialitäten auch Scones gegessen. Seither bin ich auf der Suche nach einem Rezept dafür. Deine Scones sehen sehr lecker aus … das Rezept muss ich unbedingt ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Daniela

    • Reply merlanne March 5, 2016 at 09:37

      Hallo Daniela,
      Das freut mich, dass Dir das Rezept gefällt. In der Tat sind die Scones sehr lecker und kommen sehr nah an das, was ich in England lieben gelernt habe. Wenn Du dann noch an “clotted cream” kommst (in England-Shops) ist das British-Gefühl perfekt.
      Herzliche Grüsse,
      Claudine

    Leave a Reply

    %d bloggers like this: