Kleine Geister

 

Virun deenen heiten brauch een nu wierklech keng Angscht ze hunn, oder?

Also, ich bin nicht gerade Fan von Halloween und meistens fühle ich mich ziemlich überrollt von all dem “Gegrusels” um mich herum. Ich finde es auch sehr schade, dass das eigentlich Fest, nämlich Allerheiligen und das damit verbundene Gedenken an unsere lieben Verstorbenen, in dem ganzen Trubel vergessen wird.

Nichtsdestotrotz war ich richtig begeistert, als ich 2006 diese “lieben” Geister im Heft Nr. 62 von Marie Claire Idées entdeckt hatte und ich musste gleich ein paar für die damals noch kleinen Merlanne’s nähen. Sind die nicht süß, da vergeht einem doch glatt das Gruseln?!

Ich denke, die Bilder sprechen für sich und es bedarf keiner großen Anleitung. Einfach die Formen aus weißem Stoff ausschneiden, mit “Heftpflastern” usw. versehen, rechts auf rechts zusammennähen (eine kleine Öffnung lassen), wenden und mit Füllwatte füllen. Zum Schluss noch Knopfaugen annähen. Viel Spaß!

Weitere Herbstdekorationen gibt es hier:

Kürbisse stempeln

Herbstkranz

Herbststrauß

 

No Comments

Leave a Reply

%d bloggers like this: