Browsing Category

Blumen

Blumen, DIY

And the winners are …?!

November 11, 2016

bravo

Vier Gewinnerinnen hat Merlanne junior, meine Lotto”fee” (gibt es keine männliche Fee? 😉 ), gestern gezogen:

Annette vom Blog “Im Blickpunkt
Undine vom Blog “Undiversell
Kirsten vom Blog “Lila-Laune-Träume
Vicky vom Blog “Bitzelchen

Glückwunsch Ihr vier!! Schickt mir per E-mail Eure Adressen und dann landen die mit Samen der Nigella damascena gefüllten Briefchen bald in Euren Briefkästen.

Die hübsche “Jungfer im Grünen”, wie man die Nigella auch nennt, ist wohl eine der pflegeleichtesten Sommerblumen überhaupt. Ausäen könnt Ihr sie direkt ins Freiland ab Mitte März bis Mai. Damit die blauen Blümchen bis in den Herbst hinein blühen, rate ich gelegentlich nachzusäen. Die “Jungfer im Grünen” mag es vor allem sonnig.

Einmal im Garten angesiedelt, vermehrt sich die Nigella durch Selbst-Aussaat. Das kann ich bestätigen, denn mittlerweile entdecke ich “Jungfern im Grünen” quer durch unseren Garten und das manchmal an Stellen, an denen ich sie nie vermutet hätte. Und noch eine gute Nachricht: Schnecken mögen die Nigella überhaupt nicht.

IMG_6861

Wenn Ihr Glück habt, befindet sich in den Samentüten auch etwas Samen der weißen Nigella. Ich hatte alle gesammelten Samenstände in einen Topf gelegt und konnte somit nicht mehr feststellen, von welchen Nigellas jetzt die einzelnen Samen sind.

IMG_0178

Gemeinhin ist die Nigellablüte blau … so ein schönes, kräftiges Blau!

Und da sie so üppig über den ganzen Sommer bis in den Herbst hinein blüht, habt Ihr immer etwas für die Vase.

IMG_2827

Die interessante Form der Blüte macht sie zu einem meiner Lieblingsmotive für die Makrofotografie.

Danke Euch allen fürs Mitmachen und Vorbeischauen!

Ein schönes Wochendende wünsche ich Euch! Lasst es Euch gutgehen!

 

Blumen, DIY

Samenbriefchen falten für selbst gesammelten Blumensamen ( + Giveaway)

November 2, 2016
img_9316

 

Den Hierscht ass d’Saison vum Sammelen. Net nëmmen Käschten, Eechelen oder faarweg Blieder, mee och de Som vun eisen léifsten Blummen am Gaart kann een asammelen fir  prett ze sinn fir d’nächst Fréijoer.

Im Herbst wird gesammelt. Doch nicht nur Kastanien, Pilze oder farbige Blätter wandern in den Korb, nein, auch die reifen Samen von manch liebgewonnener Blume aus dem Garten kann man einsammeln und für die nächste Saison aufbewahren.

Das habe ich dieses Jahr mit den Samen meiner allerliebsten, super fotogenen “Jungfern im Grünen” (Nigella) gemacht. Immer wieder, wenn ich reife, noch nicht geöffnete Samenkapseln erblickte, habe ich welche in die Tasche gesteckt und mit der Zeit kam eine beachtliche Sammlung zusammen. Natürlich habe ich auch welche stehen lassen, damit der Wind für nächstes Jahr aussähen kann. Die gesammelten Samen wurden jedoch hübsch verpackt und warten nun darauf, verschenkt zu werden. Aber dazu später mehr.

Als ich vor ein paar Tagen etwas Ruhe und Zeit hatte, habe ich diese Samenheftchen gebastelt. Die Anleitung und eine Vorlage fand ich vor einiger Zeit auf dem Blog “minieco“. Ich hatte mir das damals ausgedruckt, mit dem Vorsatz, diese hübschen Umschläge irgendwann mal zu basteln. Nun, die Gelegenheit hat sich geboten und heute präsentiere ich Euch meine persönlichen “string-tie envelopes” als Aufbewahrer von Blumensamen.

Was man dazu braucht:

  • festes farbiges Papier
  • hübsches bedrucktes Papier (hier von Lotta Jansdotter)
  • Verschlussklammern
  • Bindfaden oder wie hier farbig passendes Sticktwist
  • Schere, Schneidmesser, Kleber

envelope

Und so wird’s gemacht:

Ladet die Vorlage hier herunter: button-envelope von minieco. Ich habe mir mit dem Drucker die Vorlage auf die gewünschte Größe angepasst.

  1. Mit dem Schneidmesser die Faltlinien etwas anritzen und falten.
  2. Aus dem Musterpapier ein passendes Rechteck ausschneiden und auf den Umschlag kleben.
  3. Aus dem festeren Papier kleine Kreise schneiden. Diese mit einer Nadel in der Mitte einstechen und in die Verschlussklammern stecken. Die Verschlussklammern an geeigneter Stelle an den Umschlägen befestigen. Umschläge zusammenkleben.
  4. Den Klappverschluss umklappen und mit einem hübschen Bindfaden verschließen.

img_9312

Den Samen habe ich in kleine Tütchen, die ich aus Pergamentpapier gefaltet habe, geschüttet und in die farbigen Umschläge gepackt.

So, und jetzt zum Giveaway. Ich verlose vier Tütchen Samen der zauberhaften Nigella unter allen, die mir bis zum 9. November 2016 (Mitternacht) in ihrem Kommentar hier oder auf Facebook oder Google+ verraten, wo sie die “Jungfer im Grünen” nächstes Jahr aussähen möchten. Nicht vergessen, eine gültige E-mail-Adresse zu hinterlassen. Das Los wird entscheiden, welche vier LeserInnen je ein Samenheftchen bekommen und ich werde die Gewinner hier bei  “merlanne” bekanntgeben. Mitmachen kann jeder ab 18 mit einer gültigen Adresse innerhalb Europas. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der obengenannte Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt.

Na dann mal los! Ich bin gespannt auf Eure Kommentare.

Übrigens, die schmucken Papierumschläge eignen sich auch sehr gut für einen Adventskalender. Die Adventszeit ruft!

Lasst es Euch gutgehen!

img_9307

IMG_2831

Verlinkt mit:

Link+Your+Stuff creadienstag